„Burgberg under vibes“ vs. „Kölsch im Weinberg“ - wir waren unterwegs!

Das StadtLandWein-Team war am 24.08. „on tour“, um zwei Feste ganz in der Nähe zu besuchen. Zum einen „Burgberg under vibes“ in Ingelheim, das Selztaler Gegenstück in Bubenheim hieß: „Kölsch im Weinberg“

„Burgberg under vibes“ vs. „Kölsch im Weinberg“ - wir waren unterwegs!

Gestern Abend hatten wir es ausnahmsweise mal nicht weit. Ein traumhafter rheinhessischer Spätsommerabend lockte wenige Kilometer Selz abwärts nach Ingelheim.

Vom Parkplatz an der Burgkirche ging es entweder per Pedes, oder viel komfortabler, mit dem „Wingertswägelsche“, hoch ins Obststück zwischen den Weinbergen zu „Burgberg under vibes“. Das Fest wurde in diesem Jahr von Rheinhessen-Touristik erneut zertifiziert, als eine der besonderen Veranstaltungen mit dem Label „Rheinhessen ausgezeichnet“.

Dort angekommen entspannten sich schon am frühen Abend ca. 1000 Weinfreunde bei chilliger Loungemusik, gelegentlich mit Techno (moderat) etwas aufgepimpt, bei sehr gutem Wein im großen Zelt, auf Europalettenmöbeln oder noch cooler auf den weitläufig verteilten Strohballen. Entspannung pur!

Zuerst ein Glas mit Begrüßungsschluck gesichert, dann nach einem Plätzchen Ausschau gehalten; das war der Festmodus an den vergangenen drei Abenden und wird es auch heute sein. Für alle die noch hochgehen: es könnte sinnvoll sein sich aufzuteilen um zeitgleich in den jeweiligen Schlangen für Gläser oder beim Foodtruck anzustehen. Nach Angaben von Kristian Dautermann waren bis gestern jedenfalls waren schon ca. 10.000 Besucher da. Für das Finale heute werden noch einmal ca. 3000 -4000 Personen erwartet. Kein Wunder, hat man von dort oben einen traumhaften Blick ins Rheintal, entlang des Rheingaus bis ins „Binger Loch“!

Wir genossen den Abend mit einem Gläschen (auch Alkoholfreies ist im Angebot) und ein bischen Bewegung vor dem Zelt des DJ´s. Da noch andere Termine auf der Agenda standen zogen wir weiter. Allerdings hatten wir die Rechnung ohne den Traktorfahrer gemacht! Mit einem nagelneuen Vorführgerät und einem Anhänger auf Breitreifen (kein Scherz) sausten wir ins Selztal zurück. Es war wie Achterbahnfahren mitten in der Natur. Der Redakteur hatte seinen Spaß, allerdings war das nicht bei allen Mitfahrern gleich.

Den Abschluss des Abends erlebten wir im Weingut Finkenauer (wir berichteten schon bei „Kölle meets Bubenheim @ Finkenauer“). Dort fanden sich circa 350 Gäste aus Rheinhessen, Köln und teilweise Ostfriesland ein. Kunden, Freunde und Familie von „Köln-Fan Wilfried Finkenauer“ erlebten eine Tanzeinlage echt „Kölner Winzerinnen und Winzer“ sowie ein Hofkonzert des in Köln heiß geliebten Björn Heuser. Ein toller Partyabend am Weinberg.

Die anschließende Partymusik und die außergewöhnlich leckeren Kreationen des BBQ-Meisters der „BBQ & more Manufaktur“ sorgten bis weit nach Mitternacht für gute Stimmung. Der Finkenauer Wein - wen wird´s wundern - steuerte seinen Teil dazu bei.

Der Beitrag hat euch gefallen? Dann meldet euch an und gebt uns ein "o-ha!" Ladet eigene Fotos, Videos oder Kommentare hoch!

Logo