Der Mai ist gekommen - in Rheinhessen!

StadtLandWein unterwegs in Rheinhessen. Am Vorabend des 01. Mai konnte sich die Redaktion einen zugegebener Maßen kleinen Eindruck vom Treiben verschaffen.

Der Mai ist gekommen - in Rheinhessen!

Die „ab in den Mai“-Tour begann - wo sonst - in der Riesling-City Nierstein. Diesen Begriff hatten wir schon in unserem Vorab-Bericht erwähnt und wir möchten heute auf Michael Köster von den Rheinselz-Highlights hinweisen. Er hat uns gegenüber erstmals diesen absolut treffenden Namen ins Spiel gebracht.

Als das Symbol für rheinhessischen Riesling hätte die Stadt natürlich einen Ruf zu verlieren, was allerdings nicht zu befürchten ist. So geht Sie mit gutem Beispiel voran, organisiert mit professioneller Unterstützung viele Events und hat eben am 30.04.2019 den „ab in den Mai“-Reigen eröffnet. Mit dabei waren Gernot Ebling (Vors. des Verkehrsvereins), Thomas Günther (Stadtbürgermeister) und natürlich die bezaubernde Niersteiner „Weinkönigin Gianna I. Den musikalischen Rahmen setzte „Tschau Johnny“, die Niersteiner Partyband, die dort jeder kennt. Die Veranstalter rechneten mit ca. 500 Besuchern, wir sahen am frühen Abend, noch bevor der „Wein-Bär“ so richtig steppte, schon gut 300 Gäste.

Für die am 01. Mai, endlich wieder einmal bei richtig schönem Wetter, stattfindende „Drei-Türme-Wanderung“ werden vom Verkehrsverein über 10.000 wandernde Wein-Freunde erwartet. StadtLandWein wünscht euch einen tollen Tag auf den Niersteiner Höhen.

Von Nierstein aus ging die Fahrt nach Süden weiter. Die Auswahl an Events war riesig und so fiel die Wahl auf den „feierAbend“ im Weingut Familie Erbeldinger. Erstmals hat die rührige Winzerfamilie in diesem Jahr das „After-Work-Event“ auf den Abend vor den Maifeiertag gelegt. Der Erfolg zeigt, dass das Format ankommt. Das gute Wetter spielte auch in Bechtheim eine wichtige Rolle. Der Sonnenuntergang mit der einsetzenden romantischen Abendstimmung kam auf dem Hof, zwischen den rheinhessischen Hügeln, so richtig zur Geltung. Circa zweihundert fröhliche Besucher genossen Wein, Speisen und die vom DJ aufs „Turntable“ gezauberte Mucke. Nur mit dem Tanzen hatte es, als die Redaktion vor Ort war, noch nicht so geklappt. Wir vermuten aber, dass im Laufe des Abends noch ein paar Gäste in Schwung gekommen sind.

Den Abschluss des Abends - was wir allerdings vorher nicht wissen konnten, denn wir hatten noch ein weiteres Event in Stadecken-Elsheim auf dem Plan - machte das GUT LEBEN am Morstein in Westhofen. Nur fünf Minuten von Erbeldinger entfernt, war das ehemalige Weingut wohl der Partymagnet des Wonnegaus. Die „The Groove Generation“ ließ die alten Weingewölbe beben. Und wenn ihr euch fragt, warum das hier in unserem Newsroom zu lesen ist, können wir nur eine Antwort geben: „Weil es geil war und der Wein dort immer eine große Rolle spielt!“ Die ca. 400 „Leuts“ im Keller waren alle gut drauf, hatten eher einen Aperol Spritz, einen Hugo oder einen Wein in der Hand, als eine ebenfalls angebotene Flasche Bier und das passt sehr gut hierher. Dort wird „Wein-Kultur“ zelebriert und der Rahmen schreit ganz laut „WEIN!“ Also berichten wir - ohne eine Provision dafür zu erhalten!

Hier die lange Version des Partyvideos. Ein kurzes Video findet ihr auf unserer Instagramm-Seite.

P.S.: In Westhofen blieben wir dann bis zum Schluss und so war es eben nix mehr mit Stadecken-Elsheim. Nächstes Jahr wieder!

Logo