Weinprobe in der Nostalgie-Straßenbahn in Mainz (verschiedene Termine)

Weinproben mit Eventcharakter, auch in der guten alten Meenzer „Elektrisch“. Der Herrgottsgarten zeigt euch das Paradies auf Erden. Ausgezeichnet mit dem Best-of-Winetourism-Award der Great Wine Capitals.

Weinprobe in der Nostalgie-Straßenbahn in Mainz (verschiedene Termine)

Zugezogene und Nicht-Mainzer werden sich wundern. Was schreibt StadtLandWein da? Was soll die „Elektrisch“ sein? Die Älteren unter den Lesern, und auch jene die gelegentlich einen Blick in die Mainzer Stadtgeschichte geworfen haben, werden es bestimmt wissen. Die Historie der Mainzer Straßenbahnen begann mitnichten elektrisch, sondern mit der Pferdebahn.

Später wurde ein Dampfbahnbetrieb, der die Straßenbahngleise ins rheinhessische Hinterland (Finthen) auch zu militärischen Transportzwecken nutze, eingeführt. Ab 1906 gab es, auch parallel zu den anderen Antriebsarten, die „Elektrisch“. An diese Zeiten konnte sich die Generation meiner Großeltern noch erinnern und daher hielt sich der Begriff bei den „Alten“ noch sehr lange. Die Herrgottsgarten „Elektrisch“ ist allerdings im Vergleich dazu noch ein „Youngtimer“ (1984), der zwar nicht „digitalisiert“ aber elektrotechnisch und mechanisch absolut fit ist. Und ein Fahrerlebnis obendrein!

Weinprobe in der Straßenbahn

Ja, in Mainz ist es nicht die Tram, sondern schlicht die Straßenbahn, die jährlich auf verschiedenen Linien Millionen von Fahrgästen transportiert. Seit 1884, das sind mittlerweile 135 Jahre, die Pferdebahn den Anfang machte, liegt die Straßenbahn den Mainzern am Herzen und genau deshalb passt das zum Mainzer Lebensgefühl so gut wie der Wein in die „Great Wine Capital“ - die deutsche Weinhauptstadt! Was lag also näher als eine Fahrt mit der Elektrisch und eine Weinprobe miteinander zu kombinieren und dabei sehr viel Wissenswertes über Stadt, Straßenbahn und vor allem den verkosteten Wein zu erfahren? Nichts, dachten sich die beiden „Damen vom Herrgottsgarten“ und schritten zur Tat. Kontakte knüpfen mit der Mainzer Mobilität (so nennt sich der Verkehrsbetrieb seit einiger Zeit), mit Winzern und sonstigen wichtigen Menschen und schon ging es los. Bisher mit überragendem Erfolg, weshalb wir auch darüber berichten und euch und euren Freunden dieses Erlebnis ans Herz legen möchten. Wer das nicht erlebt hat, hat etwas verpasst!

Weine und sonstige Köstlichkeiten

Bei dieser spannenden Weinprobe verkostet ihr fünf Weine und einen Secco von ausgesuchten rheinhessischen Weingütern. Für den Hunger zwischendurch werden rheinhessische Leckereien gereicht.

Weinliste für die Weinprobe in der Straßenbahn

Termine (Rest 2019) und Kosten

  • Freitag, 06. September 2019 - 19.00 Uhr

  • Samstag, 12. Oktober 2019 - 16.00 Uhr (ausgebucht - Warteliste)

  • Freitag, 25. Oktober 2019 - 19.00 Uhr

  • Samstag, 09. November 2019 - 16.00 Uhr

Die Teilnehmergebühr beträgt jeweils € 59,-. Anmeldung hier!

Weinreisen

Reisen in die schönsten Weinregionen der Welt.Dorthin wo sich kulinarische Genüsse mit kulturellen Highlights vereinen, wo goldene Weine die Sonne spiegeln und kräftige Rotweine das Blut der Erde repräsentieren. Auch das ist eine Spezialität vom „Herrgottsgarten-Team“. Natur, Kultur und Genuss sind die drei Eckpfeiler der Weinreisen z.B. in die Toscana, ins Friaul, nach Südtirol oder in die Steiermark, aber auch nach Armenien und Georgien. Gerade die beiden letzten Ziele im Kausakus - Weinkenner werden es wissen - sind höchst wahrscheinlich der Ursprung der Weinkultur. Die Reisen werden natürlich immer von einer Herrgottsgärtnerin begleitet und sind auch für Alleinreisende bestens geeignet.

Firmenevents

Für stilvolle Firmenevents organisiert das Team genussvolle Veranstaltungen im „Herrgottsgarten am Rhein“. Nur 30 Minuten von Frankfurt entfernt liegen Rheinhessen und der Rheingau, das Wein-Paradies rund um Mainz und Wiesbaden. Denn die Rheinhessen sagen: „Wir wollen nicht in den Himmel, wir leben schon im Paradies“.

Logo