Zellertal Open Friday im Juni 2022 - ein Abend mit Kultur- und Weinbotschafterin Heidi Zies

Die Neuauflage des Zellertal Open Friday nach zweijähriger Coronapause war lange ersehnt und von den Weinfreunden gern angenommen. SLW hat Heidi Zies auf einer 7,5 km langen Tour de Vin zu fünf Wein-Locations begleitet.

Zellertal Open Friday im Juni 2022 - ein Abend mit Kultur- und Weinbotschafterin Heidi Zies

Für die Neuauflage des Zellertal Open Friday entschied sich SLW mit sachkundiger Führung das Tal zu erkunden. Obwohl uns die Gegend bestens bekannt ist, war es eine sehr gute Idee mit Heidi Zies - Kultur- und Weinbotschafterin Rheinhessen, und langjährige Zellertalerin - im Rheinhessischen Wachenheim die Runde zu starten. Gleich zu Anfang sei erwähnt, dass bei dieser Zellertal Open Friday - Ausgabe insgesamt sechs Weingüter geöffnet hatten, wir jedoch zu Fuß nur fünf erreichen konnten. So entging uns das wunderschöne Weingut Boudier-Koeller in Stetten, obwohl uns die extra eingerichtete Shuttellinie mehrfach begegnete. Hätten wir dem starken Drang einzusteigen nachgegeben, wäre unser selbst gestecktes Ziel, die Runde zu Fuß innerhalb von drei Stunden zu schaffen, leider nicht möglich gewesen. Als kleine „Wiedergutmachung“ beginnen wir daher unsere Fotostecke mit Boudier-Koeller:

Die Tour

Mit Heidi trafen wir uns im Park des Schlossgut Lüll im Rheinhessischen Wachenheim, von dort führte uns die Tour Pfrimm-aufwärts durch die „Niefernheimer Löcher“ zum Weingut Bremer in Zellertal-Niefernheim. Rheinhessenkenner werden nun sofort „Halt!“ rufen - „Ei des is doch die Palz!“ - stimmt! Wir hatten nach ein paar hundert Metern das Weinbaugebiet an der ehemaligen Landesgrenze Hessen-Bayern gewechselt. Der westliche Teil des Zellertals gehört zur Mittelhaardt, ist jedoch abgeschnitten vom übrigen Pfälzer Weinbaugebiet: SLW berichtet gern auch über diesen schönen Teil im Donnersbergkreis.

Zurück zu unseren beiden ersten Weingütern. Diese produzieren nicht nur exquisiten Wein, sondern bieten sich als Eventlocations an.

Vom Weingut Bremer ging es dann weiter nach Zellertal-Harxheim (das Pfälzische Harxheim) zum Weingut Janson-Berhard. Das Weingut baut seinen Wein ökologisch aus und bietet - genau wie die Kolleg:innen - viele interessante Events auf dem Hof an.

Weiter ging die heitere Tour, nun steil bergan, in den Zellertaler Ortsteil Zell - Namensgeber des gesamten Tals. Die Story dazu kennt Heidi sicher am besten (Kontakt zu Heidi hier).

Das Zeller Weingut Schwedhelm, welches wir dort ansteuerten, war sehr gut besucht. Hier mussten wir leider aus Zeitgründen den obligatorischen Wein überspringen, um im Plan zu bleiben. Von dort ging es mitten durch die weltbekannte historische Weinlage „Schwarzer Herrgott am Zellerweg“. Weine dieser Lage gehören schon seit über 100 Jahren zu den absoluten Spitzenweinen Europas.

Im mediterranen Innenhof der Mölsheimer Alten Brennerei - welche diese Wanderung ermöglicht hatte - nahmen die Teilnehmer dann eine kleine Stärkung in fester und flüssiger Form ein. Vielen Dank an Anna Göhring für diese tolle Idee! Zur „blauen Stunde“ stand dann die Rückkehr nach Wachenheim zum Schossgut Lüll an. „Back to the …. (nein nicht „roots“ sondern) … cars!“

Logo