Hoffest in der ehem. „Hofkellerei Frenz“ in MZ-Finthen, 13. - 16.06. am Königsborn (ganz am Ende der Straße)

Fast vergessene Weinbautradition im Bergdorf Finthen wird wiederbelebt. Saulheimer Erben des traditionellen Hofgutes haben große Pläne! Erstes Event im Juni 2019- weitere folgen!

Hoffest in der ehem. „Hofkellerei Frenz“ in MZ-Finthen, 13. - 16.06. am Königsborn (ganz am Ende der Straße)

Der ehemalige Hofbesitzer Jakob Frenz (gebürtig aus Saulheim) hatte mit seiner Frau 1959 den Hof am Königsborn in Finthen gegründet. Am Anfang betrieb man Obstbau und erweiterte dann um Weinbau. Die Trauben wurden gelesen, am Königsborn gekeltert, zu Wein ausgebaut und in einer eigenen Abfüllanlage auf Flaschen gebracht. Diese Erzeugnisse, Obst wie Wein, wurden auf den Wochenmärkten verkauft. Die angebauten Rebsorten waren damals Müller-Thurgau und Silvaner. Um 1984 stellte die Familie Frenz leider den Obst- und Weinbau ein.

Geschichte des Finther Weinbaus

Der Finther Weinbau wurde allerdings bereits im Jahr 1287 erstmals urkundlich dokumentiert, auch wenn heute kaum noch ein Finther oder gar Mainzer das „Bergdorf“ mit Weinbau in Verbindung bringt. Der Redakteur kann sich aus seiner eigenen Jugend in der Nähe der Weinkellerei noch erinnern, dass auch in Finthen Weingärten existierten und rechnet diese aufgrund der Nähe dem Hofgut Frenz zu. Die Weinlage nannte sich „Warberg“, welche heute im Baugebiet „Römerquelle“ aufgegangen ist. Der Weinbau selbst war noch zu Anfang der 60er Jahre der Weinbau in soweit ein wichtiges Thema, dass im amtlichen Nachrichtenblatt der (selbständigen) Gemeinde Finthen zur Erhebung der Weinbestände aufgerufen wurde. Dies wurde damals im folgenden Bericht dokumentiert:

Der endgültige letzte Weinberg wurde dann 1985 aufgegeben und nach dem Ableben der Eheleute Frenz wurde es etwas still um das Anwesen. Das Hofgut wurde nach Saulheim an den Neffen und Winzer Hubertus Frenz vererbt. Seit 2018 wohnt sein Sohn Patrick in Finthen, der nach Beendigung seines Studiums in Geisenheim nun mit neuen Ideen und Vermarktungsstrategien den „Wein-Hof“ wieder aktivieren möchte.

Als erstes Event findet das Hoffest vom 13. – 16.6.2019 statt, bei dem Saulheimer Weine der Familie Frenz aus den Lagen Heiligenhaus, Hölle und Schlossberg ausgeschenkt werden. Dies ist der erste Schritt um Finthen wieder seiner Weinbautradition näher zu bringen. Weitere Veranstaltungen sind in Planung.

Logo