Update zum 4. Vinocamp Rheinhessen: „Auf der Spur des nachhaltigen Genusses“

Vinocamp versammelte Weinbegeisterte in der Rotweinstadt Ingelheim • Thema: Wein & Natur – nachhaltig genießen. Hier unser Update:

Update zum 4. Vinocamp Rheinhessen: „Auf der Spur des nachhaltigen Genusses“

[Ingelheim 03.04.2022] Am Ende des dreitägigen Vinocamps trafen sich die Teilnehmer*innen in Wasems Kloster Engelthal (zuvor war der Ingelheimer Winzerkeller das Basiscamp, von welchem aus im Wingertswägelchen der Ingelheimer Grund erkundet wurde). Noch immer beherrschte das Thema „Nachhaltigkeit rund um den Wein“ das Programm und somit auch die Gespräche. Philipp Wasem führte durch den Betrieb und vermittelte die ambitionierten Ideen des Wasem-Teams in Bezug auf Nachhaltigkeit. In diesem Falle nicht nur aus ökologischer Sicht - das Weingut befindet sich gerade, trotz großer Herausforderungen, im zweiten Jahr der Öko-Zertifizierung - sondern auch die ökonomischen Aspekte. Doch zurück zum Vinocamp!

Die ca. 30 Teilnehmer*innen waren rundweg begeistert. Viele „Mehrfachtäter“ (O-Ton Marion), aber auch einige neue Gesichter, konnten an drei dicht gepackten Wein-Erlebnis-Tagen teilnehmen, nein sich ganz aktiv einbringen! Genau das ist der große Pluspunkt bei diesem als Barcamp organisierten Event. A-pro-pos Event: Kann man das Vinocamp überhaupt so bezeichnen? Ja man kann, war der eindeutige Tenor der befragten Teilnehmer*innen. Hier kommt geballte Info zum schönsten Hobby der Welt (Wein-Genuss), innerhalb einer geselligen Runde, zu tollen Erlebnissen rund um den Wein. Einblicke hinter die Kulissen der Weingüter, Wein-Speed-Dating mit einer Vielzahl von Weinen (10 rheinhessische Weingüter), Weinbewertungen nach dem PAR-System und - last not least - erstmalig eine Podiumsdiskussion mit fachkundiger Besetzung - der Clou: vier von fünf Podiumsteilnehmer sind oder waren Teilnehmer des Vinocamps.

Wir könnten noch soviel dazu schreiben, aber eines ist sicher das wichtigste Resümee: Für Weinliebhaber - egal ob Hobby, semiprofessionell oder tief verwurzelt in der Weinbranche - war dieses Vinocamp eine wertvolle Bereicherung und fast alle werden wiederkommen. In Zukunft unter der Regie von Rheinhessen-Wein e.V., die auch dieses Vinocamp mit anderen Sponsoren bereits kräftig unterstützt hat. … und ganz am Ende noch der herzliche Dank aller Teilnehmenden an die Organisatorin Marion Rockstroh-Kruft!

[Rheinhessen, März.2022]

Vom 01. bis 03. April 2022 treffen sich wieder Weinbegeisterte aller Couleur im schönen Rheinhessen zum aktiven Austauschen, Netzwerken und natürlich auch Probieren. Es wird das vierte Mal sein, dass das Vinocamp in Rheinhessen Weinprofis mit Weinliebhaber:innen zusammenbringt. In diesem Jahr schlägt die engagierte Weingemeinschaft ihr Basiscamp im wunderschön renovierten Winzerkeller in Ingelheim auf. Wenige Restplätze sind noch frei und Interessierte können sich schnell noch anmelden (keine Gewähr falls die Plätze zwischenzeitlich doch schon vergeben sein sollten).

Nachhaltigkeit im Fokus

Das kommende Vinocamp Rheinhessen wird unter dem Motto "Wein & Natur: nachhaltig genießen" stehen. Der Begriff Nachhaltigkeit ist in aller Munde und Bio-Weine erfreuen sich zunehmender Beliebtheit – aber

  • was genau bedeutet Nachhaltigkeit im Weinbau eigentlich?

  • Geht es nur um die Umwelt oder auch um den Geschmack?

  • Was wurde schon erreicht, was ist noch nötig?

Diese und viele weitere Fragen können im Rahmen des Vinocamps intensiver diskutiert werden. Können, denn ein festes Programm gibt es nicht. Die innovative NonProfit-Veranstaltung orientiert sich am Konzept eines sogenannten "Barcamps": die Teilnehmenden bestimmen viele Programmpunkte sowie den Ablauf selbst. Dies öffnet den Raum für mehr Teilhabe und lebendige Debatten.

Einzigartiges Format ermöglicht interdisziplinären Austausch

Die heterogene Zusammensetzung und die Vielfalt der Perspektiven ist für alle Teilnehmenden eine bereichernde Erfahrung, wie die vergangenen Vinocamps gezeigt haben. Es ist das einzige Weinevent, auf dem sich sowohl Winzer:innen, Weinbegeisterte und Blogger:innen als auch Aktive aus den Bereichen Touristik und Gastronomie in lockerer Atmosphäre auf Augenhöhe begegnen und über aktuelle Weinthemen austauschen. Somit nimmt das Vinocamp in der deutschen Weinlandschaft eine besondere Stellung ein und richtet sich nicht nur an Menschen aus Rheinhessen, sondern an alle, die mehr über Deutschlands größtes und dynamischstes Weinbaugebiet erfahren wollen. Natürlich kommt auch die Verknüpfung von Wein und Tourismus nicht zu kurz – in der bekanntesten Rotweinstadt Rheinhessens.

Diskussionen, Verkostungen – und Speed-Dating

Das Vinocamp Rheinhessen wird innerhalb eines Rahmenprogramms stattfinden, sodass neben offenen Diskussionen auch Verkostungen und andere Aktionen nicht zu kurz kommen. Neben einer Tour durch Ingelheim wird es u. a. auch wieder das beliebte Speed-Dating mit rheinhessischen Winzer:innen geben. Auf dem Programm für Samstag stehen weitere Sessions sowie eine spannende Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Armin Gemmrich vom Deutschen Institut für Nachhaltige Entwicklung, das das Nachhaltigkeitssiegel "Fair choice“ für die Weinbranche entwickelt hat, und Martin Darting, Gründer des Verkostungssystems PAR, das u.a. den Internationalen Bioweinpreis vergibt. Die beiden Experten werden Aspekte von Nachhaltigkeit im Weinbau ansprechen, die gemeinsam mit allen Teilnehmenden diskutiert werden können. Das gesamte Programm findet sich auf der Webseite vinocamp-deutschland.net.

"Ich freue mich sehr darauf, dass das Vinocamp Rheinhessen 2022 wieder stattfinden kann. Nachhaltigkeit ist nicht nur mir persönlich sehr wichtig, es ist aktuell auch eines der zentralen Themen der Weinbranche. Und eines der spannendsten, denn es gibt einige Wege, um ans Ziel zu kommen. Reizvoll ist es herauszufinden, welcher Weg der individuell passende ist", erklärt Vinocamp-Veranstalterin Marion Rockstroh-Kruft und ergänzt"ganz besonders möchte ich mich auch bei unseren Sponsoren bedanken, die dafür sorgen, dass das Vinocamp Rheinhessen weiterhin als Non-Profit-Event stattfinden kann".

Neben dem Team von Rheinhessenwein e.V. unterstützen auch Rheinhessen Touristik, die Peter Eckes Stiftung sowie die Stadt Ingelheim das innovative Veranstaltungsformat. Der Ingelheimer Oberbürgermeister Ralf Claus sieht der Veranstaltung gespannt entgegen: „Wir freuen uns, dass das Vinocamp Rheinhessen dieses Jahr in Ingelheim in unserem wunderbar renovierten Winzerkeller Station macht. Die enge Verbundenheit zwischen Wein, Tourismus und Region können die Teilnehmer in Ingelheim hautnah erleben. Gerne unterstützen wir, zusammen mit den Akteuren aus Wein und Tourismus vor Ort, dieses moderne, vielseitige und nicht profitorientierte Weinevent in unserer Stadt.“

Der Kartenverkauf gehrt bereits zu Ende und schnell sein lohnt sich, denn es steht nur noch eine sehr begrenzte Anzahl an Karten zur Verfügung.

Hygieneregeln

Es gilt 3G - wie bekannt - geimpft, genesen oder getestet. Bitte beachtet, wer sich frei testet, müsste dies bitte eigenständig für jeden Tag organisieren. Es gibt in Ingelheim Testcenter - bitte kümmert Euch um die Details. Ihr müßt keine App zum Einchecken etc. verwenden - es geht „nur“ um eine Eingangskontrolle. Jeder kann eine Maske tragen, wie er/sie sich am wohlsten fühlt. Handdesinfektion wird an mehreren Stellen zur Verfügung stehen. Wer am Freitag schon dabei und geimpft oder genesen ist, braucht das Ganze am Samstag und/oder Sonntag nicht mehr vorzulegen.

Logo