RegioWein - Wein-Event oder Verkaufsmesse?

RegioWein 2019 öffnete am 12.04.2019 die Tore. Nach verhaltenem Vormittag füllte sich ab 16:00 Uhr das Messezelt. Aussteller bisher zufrieden.

RegioWein - Wein-Event oder Verkaufsmesse?

Die RegioWein geht mit ihrer Ausgabe 2019 in eine weitere Runde. Wie in jedem Jahr, wird das Konzept immer wieder nachjustiert, um für die Besucher und Aussteller weiterhin interessant zu bleiben. Aber was genau ist die RegioWein? Die Frage haben wir bereits in der Headline aufgeworfen und versuchen nun für euch zu klären, ob und warum ihr den Besuch in Erwägung ziehen solltet. Dazu haben wir uns am Freitag mit einigen der 34 teilnehmenden Weingüter (Ausstellerliste) unterhalten.

Die Wurzel der RegioWein

Zunächst ist vor einigen Jahren die RegioWein als Teilmesse der Rheinland-Pfalz-Ausstellung gestartet. Damit ist klar, die RegioWein ist als Verbrauchermesse gestartet. Unbestritten ist sie das auch heute noch, denn für Fachbesucher gibt es eine große Vielfalt an Alternativen. Doch wie sieht das für den Wein-Freund aus, der Interesse an einem besonderen Input hat?

Für diese semi-professionellen Wein-Genießer (ein unbekannter Messebesucher im Vordergrund des Fotos zeigt sein Vergnügen am verkosteten Wein) wird natürlich auch etwas geboten! Die „Weinuniversität Geisenheim“ ist schon seit Jahren als Partner im Boot - oder besser „in de Bütt“ - und bietet ein vielfältiges Informationsprogramm an. Von Infotafeln über Show-Wingert bis hin zu Professoren und Studierenden, die zu allen Fragen des Weinbaus Rede und Antwort stehen - ganz unabhängig wirtschaftlicher Interessen. Oder doch nicht? Nun ja, die Wein-Uni hat auch ein eigenes Weingut. Diese Erzeugnisse aus dem Ausbildungsbetrieb werden „gerne“ auch verkauft und darüber hinaus gibt der Infostand auch Tipps für Studienanfänger. Studieren kann in Geisenheim, als Teil der Hochschule Rhein-Main, jeder! Ihr müsst also nicht unbedingt Winzertochter oder -sohn sein.

RegioWein als Wein-Event?

Ein eindeutiges „Ja“! Hier wird, genau wie bei vielen anderen Wein-Events, das Weintrinken, Weingenießen, das Beisammensein in fröhlicher und angenehmer Runde groß geschrieben. Fast alle teilnehmenden Weingüter informieren auch über die unzähligen Veranstaltungen, die sie in ihren Winzerhöfen oder mit Partnern in ihren Gemeinden und Regionen veranstalten. Und das ist nicht wenig!

Wein-Event über die Messe hinaus

Ihr könnt euch also auf der RegioWein bestens informieren, wohin der nächste Sonntagsausflug gehen könnte. Ein gutes Beispiel ist das Zellertal an der Grenze zwischen Rheinhessen und der Pfalz. Im Mainzer Raum gar nicht so bekannt, schwingt sich dieses schöne Tal gerade zu einem Geheimtipp im Wochenend- und Weintourismus auf. Natürlich wird das auch ein bisschen unterstützt durch die amtierende, und überaus sympatische, rheinhessische Weinkönigin Anna Göhring, die dort ihre Heimat in Mölsheim hat. Hauptsächlich besticht das Tal aber durch tolle touristische Angebote.

Allerdings wollen wir die „Zellertaler“ tatsächlich nur als kleines Beispiel erwähnen - es gibt noch weitere und die verraten wir hier nicht. Geht selbst hin und schaut es euch an!

Fazit

Unser Fazit lautet: die RegioWein ist für sich selbst ein interessantes Wein-Event und darüber hinaus ein gutes Medium um sich - natürlich neben dem StadtLandWein-Eventkalender - direkt bei den Veranstaltern über die Wein-Events der näheren und weiteren Umgebung zu informieren.

Tickets für RegioWein (beinhalten auch den Eintritt in die Rheinland-Pfalz Ausstellung) gibt es online hier:

Logo