Samstagabend September 2020 im Zellertal

Corona hin - Corona her! Wein-Freunde haben wieder Lust auf Genuss und das war an diesem Wochenende im Zellertal - corona-konform - möglich!

Samstagabend September 2020 im Zellertal

Grenzgänger ist man immer, wenn es zum Weingenuss ins Zellertal geht. Kaum einer weiß so ganz sicher, ob man gerade in Rheinhessen oder schon in der Pfalz ist und den Pfälzern, die z.B. aus KiBo kommen, geht es umgekehrt genauso.

Das StadtLandWein-Team allerdings war gut orientiert, als es am frühen Abend zum Auftakt bei Constanze Lüll, im gleichnamigen Schlossgut im rheinhessischen Wachenheim vorbeischaute, um einen Blick in den Park zu werfen. Wochenlang wurde dort an Sonntagen beim PIP = Picknick im Park gechillt, den wechselnden Musikern (alle gut!) gelauscht und an den ebenfalls wechselnden Food-Trucks das eigene Picknick verstärkt. Einzig der Wein kam immer vom Schlossgut und so war das auch an diesem Samstag-Abend - nur eben kein Picknick.

Faust im Schlossgut Lüll

Diesmal stand „Faust“ auf dem Programm. Zu diesem Zweck war eine kleine Bühne aufgebaut und der Park bestuhlt wie ein Theater (siehe Beitragsbild). 120 Gäste hatten sich angemeldet und ein Teil davon war zum Anwärmen bei Sekt, Wein und feinen Speisen im Park. Eine Kulturkritik gibt es von uns nicht - das ist nicht unser Metier - doch wir registrierten die gute Stimmung vor Ort und im Schatten der ehemaligen Oberburg aus dem 14. Jahrhundert lässt sich solch ein kultureller Akt gut genießen. Wir sind überzeugt davon, dass dies nicht die letzte Inszenierung war.

Weingut Sebastian Zellertal

Weiter vom Schlossgut - wir wollten die Aufführung nicht stören - zu Sebastian Zellertal. Der quirlige und sehr sympathische junge Winzer nutzte die Gelegenheit am eigentlichen Kerbewochenende, um seinen Hof zu öffnen. Trotz abgesagter offizieller Feierlichkeiten waren auf dem Weg dorthin einige Unverdrossene zu sehen - auch ein Rudel Kerbeborsch lief uns mit dem Bollerwagen über den Weg. Sebastians Hof war gut besucht und trotz der drohender Regenwolken konnte der Wein „verkostet“ und den chilligen Musikern gelauscht werden. Das StadtLandWein-Team mutierte im Hof zum „Glückspilz“ und hatte einen „Liebhaber“ an der Hand (eingeweihte Kenner der Weine werden diesen Insider-Joke verstehen).

Weingut Schwan

Im Niefernheimer Weingut von Charlotte & Dirk Himmel war an diesem Wochenende „Herbstzauber“ abgesagt. Um den Übergang vom Spätsommer zum Weinherbst standesgemäß zu zelebrieren, mussten die Ortegatrauben ihren Saft geben, der dann als Neuer Wein zum Ausschank kam. Dazu ein herrlicher Zwiebelkuchen und die Welt war in Ordnung.

Hinweis: Alle besuchten Weingüter planen noch weitere kleine Events in diesem Jahr, natürlich immer mit der nötigen Vorsicht. Wir würden uns freuen, wenn ihr die Terminhinweise auf den Webseiten, oder den verschiedenen Facebookseiten oder bei uns beachtet.

Logo